DEZEMBER
2002

 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
EXTRA


viventura-Reisen

Dieter Graf: "Point It!"

Dieter Graf
"Point It!"
Graf Editions 1992

READ THIS ARTICLE IN ENGLISH

Wie verständigt man sich in einem Land, dessen Sprache man nicht spricht und wenn man niemanden findet, der übersetzen kann? Man kann auf Gegenstände deuten, wild gestikulieren, sich in Wörterbüchern einzelne Wörter heraussuchen und sie den Einheimischen in gewagten Kombinationen entgegen schleudern. Dieter Grafs Buch setzt diesen Peinlichkeiten ein Ende. „Point it“ ist ein Bildwörterbuch - nicht größer als ein Reisepaß oder ein Notizbuch, klein genug, um in jede Tasche zu passen. Es genügt, auf einen der 1200 abgebildeten Gegenstände zu deuten, um zu erklären, was man will: Tee, Spiegelei, Karotte, Käsekuchen, Cocktail, Doppelbett, Hängematte, Zug, Zahnbürste, Batterien, Telefonzelle, ... Ein Autor des australischen „HQ Magazine“ freute sich, nun nie wieder das gebratene Hühnchen nachmachen zu müssen.

vh

READ THIS ARTICLE IN ENGLISH.

"Point It!"
How do you make yourself understood in a country where you don’t speak the language and nobody is there to translate for you? You may point at things, gesticulate briskly, pick single words from a dictionary and throw them at native people in daring combinations. Dieter Graf’s book puts an end to such an awkwardness. „Point it“ is a picture dictionary - about the size of a passport, small enough to fit in any pocket. You just have to point on one of the 1200 photographed items to explain what you want: tea, fried egg, carrot, cheese cake, cocktail, double bed, hammock, train, toothbrush, batteries, telephone box, ... An author of the Australian „HQ Magazine“ stated happily: „You’ll never have to mime ‘roast chicken’ again.“

vh