DEZEMBER 01
 
 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
KUNST

 

Wolfgang Tillmans: "Aufsicht"
Eine Ausstellung in den
Hamburger Deichtorhallen

Der Fotograf Wolfgang Tillmans (geb. 1968 in Remscheid) machte mit Porträts und Aufnahmen seiner eigenen Generation auf sich aufmerksam. Er fotografierte Menschen in Clubs, auf dem Kirchentag in München, bei der Love Parade oder bei "Gay Pride"-Veranstaltungen. Der in London lebende Künstler wurde häufig als Dokumentarist seiner Generation angesehen.

Daß sein Schaffen jedoch viel breiter angelegt ist, beweist die Ausstellung "Aufsicht" in Hamburg. Noch bis 13.Januar 2002 sind seine neueren Arbeiten in den Deichtorhallen zu sehen. Die Ausstellung umfaßt 8 Rauminstallationen, die in Zusammenarbeit mit Tillmans konzipiert wurden. Seine Fotos werden hier in sehr gemischter Form im Raum dargeboten. Porträts, Stilleben, abstrakte Bilder, Städte, Landschaften und auch Auftragsarbeiten sind in sehr unterschiedlichen Formaten auf den Wänden ausgebreitet und erzeugen einen verwirrenden Gesamteindruck. Nur gelegentlich ­ wie z.B. bei den Fotos aus der Londoner Underground ­ ist ein verbindendes Thema der Werke offenkundig. Aus der Bilderflut haben mich persönlich wieder die klaren Porträts am meisten in Bann gezogen, doch jeder Besucher mag seinen Blick in dieser Fotovielfalt zu anderen Schwerpunkten hinwenden.

Ein Raum zeigt seine Ausstellung zur Verleihung des Turner Preises 2000 in London. Turin, Paris und Humlebaek (Kopenhagen) sind weitere Stationen dieser Fotoausstellung.

um