JUNI
2004

 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
SPRACHE


Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

"Bullshit Bingo" - Die Revolution von unten

Im Internet kursiert seit einiger Zeit die neue Version eines bekannten und beliebten Spiels: Bingo. Was auf den ersten Blick als nichts Besonderes erscheint, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ebenso einfache wie lustige Idee.

Eine Idee mit durchaus gesellschaftskritischem Ansatz. Die Rede ist von „Bullshit Bingo“, zu deutsch etwa „Bockmist-Bingo“. Die Spieler nehmen ein jeweils identisches Blatt mit einer Tabelle von fünf mal fünf Feldern mit in Seminare, Besprechungen und dergleichen. Anstelle von Zahlen enthält jedes Feld der Tabelle einen jener überstrapazierten und sinnentleerten Begriffe der modernen „Hohlsprache“, die sich schneller verbreiten als die Pest und die gerne zum Aufpusten von Präsentationen, Vorlesungen und so weiter verwendet werden. Vertreten ist alles von „Team“ über „Synergie“ bis zu „Kompetenz“ und „Global Player“ - eben jene Begriffe, ohne die man heutzutage nicht mehr weiterzukommen glaubt.

In der Besprechung, Vorlesung oder im Seminar kreuzen die Spieler dann diejenigen Begriffe an, die genannt werden. Wer zuerst fünf in einer Reihe hat – gleich ob diagonal, senkrecht oder waagerecht – steht auf und ruft laut „BULLSHIT!“. So wird nicht nur die Aufmerksamkeit der Zuhörer gesteigert – es ist auch eine gute Möglichkeit, dem nervtötenden Mißbrauch aufgeblasener Worthülsen auf längere Sicht einen Riegel vorzuschieben – wenn man es sich und seiner Karriere leisten kann. Wenn ja, sollten der Anblick der verdutzten Gesichter des oder der Vortragenden wirklich unbezahlbar sein.

Davon abgesehen sind der Freiheit dabei keine Grenzen gesetzt und das Spiel kann der speziellen Umgebung angepaßt oder das Aufstehen weggelassen werden. So ergibt eine Google-Suche nach „Bullshit Bingo“ bereits mehrere tausend Treffer, hinter denen sich allermeistens Möglichkeiten zum Herunterladen verstecken. Was man bekommt, variiert oft nur wenig; in kürzester Zeit ist „Bockmist-Bingo“ aber auch selbst gebastelt.

Einziger Haken: Wenn alle dieselbe Tabelle bekommen, stehen theoretisch auch alle gleichzeitig auf. Man sollte sich die Mühe machen und wenigstens ein paar verschiedene Tabellen anfertigen. Ceryx dankt dem genialen, aber leider unbekannten Erfinder und wünscht jetzt schon viel Spaß mit dem Spiel der Gegenwart, das den Namen „Gesellschaftsspiel“ wirklich verdient.

mp