FEBRUAR
2005

 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
SPRACHE


Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

Was heißt'n das: "Jemanden ins Bockshorn jagen"

 

Wer ein Wort oder eine Redewendung erklärt haben möchte, schicke es an redaktion@ceryx.de.

Wenn wir jemanden ins Bockshorn jagen, versuchen wir ihn einzuschüchtern. Wie aber soll man sich das bildlich vorstellen? Die Herkunft der Redensart ist ungeklärt. Dies liegt daran, dass schon zu der Zeit, aus der die ältesten uns verfügbaren Belege stammen, die ursprüngliche Bedeutung nicht mehr bekannt war.

So gibt es heute verschiedene Hypothesen über den Ursprung der Redewendung, von denen hier nur einige vorgestellt werden sollen. Zunächst einmal könnte man den Ausdruck wörtlich nehmen und sich vorstellen, dass eine Person gerade auf das Horn eines Bocks zu gejagt wird. Dies wirkt umso einschüchternder, wenn man das Bockshorn mit dem Teufelshorn verbindet.

Eine andere Deutung hat einen botanischen Hintergrund. Die Früchte des Bockshornklees haben einen recht unangenehmen Geruch. Wenn man also jemanden ins Bockshorn jagt, treibt man ihn - dieser Deutung zufolge - in ein übel riechendes Bockshornfeld.

Auch ein religiöser Hintergrund für die Herkunft der Redensart ist denkbar. In Flüchen wurde der Name Gottes aus Ehrfurcht nicht genannt, sondern nicht selten zu Box, Potz o.ä. entstellt. Gottes Zorn mag also wie Boxhorn gesprochen worden sein, woraus sich später Bockshorn entwickelte.

jn