APRIL
2005

 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
SPRACHE


Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

Was heißt'n das: "Fisimatenten"

 

Wir danken Klaus Kastin für die Einsendung der Wortfrage. Wer ebenfalls ein Wort oder eine Redewendung erklärt haben möchte, schicke es an redaktion@ceryx.de.

Unter Fisimatenten versteht der Duden albernes Verhalten, umständliches Gebaren oder eine überflüssige Ausstattung. Die Herkunft des Begriffs ist unklar.

Im Internet findet man häufig zwei sehr anschauliche Erklärungen: Bei dem Wort könnte es sich um eine Verballhornung von Visitez ma tente (Besuchen Sie mein Zelt) handeln. Die Soldaten Napoleons hätten auf diese Weise in eindeutiger Absicht Mädchen in ihre Zelte eingeladen. Die deutschen Mütter hätten versucht ihre Töchter mit den Worten Mach keine Fisimatenten davon abzuhalten, dieser Einladung zu folgen.

Einer anderen Erklärung zufolge soll es sich um eine Ausrede verspäteter Passanten handeln, die den napoleonischen Straßenkontrollen erklärten: Je viens de visiter ma tante (in alter Bedeutung des Verbs visiter: Ich habe meine Tante besucht).

Beide Erklärungen scheinen aber nicht etymologisch belegt zu sein und finden sich nicht in den gängigen etymologischen Wörterbüchern. Hier wird vielmehr darauf hingewiesen, dass die Herkunft des Wortes nicht sicher ist. Ein häufig anzutreffender Deutungsversuch führt das Wort auf den lateinischen Ausdruck visae patentes (ordnungsgemäß verdientes Patent), ein anderer auf fisiment (bedeutungslose Verzierungen eines Wappens) zurück.

jn