MAI
2005

 
Rubriken
 
Service
 
Kontakt
SPRACHE


Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

Was heißt'n das: "Mein lieber Scholli!"

 

Wir danken Albrecht Wiebalck für die Einsendung der Wortfrage. Wer ebenfalls ein Wort oder eine Redewendung erklärt haben möchte, schicke es an redaktion@ceryx.de.

Den Ausruf "Mein lieber Scholli!" verwenden wir, wenn wir unser Erstaunen über etwas ausdrücken wollen. Ich bin auf zwei Erklärungen für die Herkunft des Ausdrucks gestoßen. In beiden Fällen wird Scholli auf das Wort joli bzw. Joly zurückgeführt.

Das französische Adjektiv joli bedeutet hübsch. "Mein lieber Scholli!" würde demnach verballhornt als Anredeform gebraucht, etwa wie in "Na, mein Hübscher, das war aber knapp!".

Dem anderen Erklärungsansatz zufolge handelt es sich beim Scholli um Ferdinand Joly. Ferdinand Joly lebte von 1765 bis 1823. 1783 wurde er von der Universität in Salzburg verjagt. Seitdem führte er ein Vagabundenleben und schlug sich dichtend und singend durchs Leben. Offensichtlich war Joly ein rechter Sonderling, der immer wieder mit ausgefallenen Gedanken überraschte.

jn